Was bedeutet die Insolvenz für den Arbeitnehmer?

Jeder Arbeitnehmer ist vor unberechtigten Kündigungen zwar geschützt, dennoch würdigt das Arbeitsrecht gleichzeitig auch die Interessen des Arbeitgebers. In der Regel ist jeder Unternehmer froh, wenn er kompetente Mitarbeiter beschäftigt, er wird deshalb kaum aus bloßer Willkür das Arbeitsverhältnis beenden. Doch was geschieht mit den Angestellten, wenn der Geschäftsinhaber Insolvenz anmelden muss, oder es aus einem anderen Grund zu einem Betriebsübergang kommt? Wenn Sie mehr über Kündigungen, den Betriebsrat und die Regelungen beim Insolvenzverfahren wissen möchten, dann besuchen Sie den Ratgeber auf www.anwaltarbeitsrecht.com

Was passiert bei einer Insolvenz?

Wenn ein Betriebsinhaber dazu gezwungen ist ein Insolvenzverfahren einzuleiten, geschieht den Angestellten zuerst einmal nichts. Die Arbeitsverträge bleiben vorerst bestehen und auch das Arbeitsrecht behält seine Gültigkeit. Jedoch kann der Insolvenzverwalter, der nun die Rechte des Arbeitgebers vertritt, eine Kündigung aussprechen. In Sonderfällen kann der Arbeitgeber die sogenannte Selbstverwaltung beantragen und selbst entscheiden, welchen Mitarbeitern gekündigt werden soll.

Insolvenz ist kein Kündigungsgrund!

Wer das Wort Insolvenz hört, denkt zumeist, dass dies automatisch eine sofortige Kündigung mit sich bringt. Doch die Insolvenz selbst ist kein Kündigungsgrund. Der Insolvenzverwalter muss sich, genauso wie der Unternehmer, an die gesetzlichen Regelungen des Arbeitsrechts halten. Da bei einem solchen Verfahren zumeist große Veränderungen in der Firma notwendig sind, sprechen die Insolvenzverwalter häufig eine betriebsbedingte Kündigung aus. Wobei das Interesse der Verwalter natürlich groß ist, den Betrieb und die Arbeitskräfte, so lange wie möglich aufrechtzuerhalten und weiterzuführen.

Bei der betriebsbedingten Kündigung wird eine Sozialauswahl vorgenommen. Dies bedeutet, dass die Mitarbeiter, die schon lange für die Firma tätig sind oder eine Schwerbehinderung haben, einen besonderen Kündigungsschutz genießen.